Sonntag, 11. November 2012

Sonntags: Lebkuchenmousse mit Mandarinensauce




Gestern bereits wurde die Wintervöllerei mit einem gemütlichen Fondue eingeläutet. Als Nachstisch gab es im Anschluß diese Lebkuchenmousse mit Mandarinensauce aus Annik Weckers "göttliche Desserts".

Rezept:

Mousse:
3 Blatt Gelatine 
30g Zitronat
30g Orangeat
3EL Rum
4 Eigelb
1TL Lebkuchengewürz
100g Zucker
400g Sahne
60g dunkle Schokospäne

Mandarinensauce:
1 TL Speisestärke
300ml frisch gepresster Mandarinensaft 
§EL Zucker
1 Prise gemahlene Vanille
abgeriebene Schale von 1 Bio-Mandarine
4 Mandarinen filetiert

Die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen. Zitronat und Orangeat fein hacken und mit dem Rum in ein kleines Töpfchen geben. Die Eigelbe mit dem Lebkuchengewürz und dem Zucker schaumig aufschlagen, bis eine helle Creme entstanden ist. Die Rummischung mit 50g Sahne in einen Topf geben, erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. in die Eigelbmischung rühren. Die restliche Sahne steif schlagen und mit den Schokospänen unter die Creme heben. Die Creme auf 6 Dessertgläser verteilen und im Kühlschrank 2 Stunden fest werden lassen.

Für die Mandarinensauce die Speisestärke mit 2 EL Mandarinensaft  glatt rühren. 1 EL Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren, mit dem restlichen Mandarinensaft ablöschen und aufkochen. Den restlichen Zucker, die Vanille und die Mandarinenschale dazugeben und unterrühren. 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Dann die Speisestärkemischung einrühren und noch einmal aufkochen, bis die Sauce etwas eindickt. Den Topf vom Herd nehmen und die Mandarinenfilts unterrühren. Die Sauce auf der Mousse in den Gläsern verteilen. Bis zum Servieren kalt stellen.


Kommentare:

  1. Jaaahaa, sooo lasse ich mir Lebkuchengewuerz als Europaeer noch einleuchten. Aber man stelle sich meine Verblueffung vor, als ich selbige Gewuerzmischung unter dem Namen '5-spice' angewandt in einem chinesischem Fleischgericht kennenlerte: ich habe kaum mein Gehirn auf die Reihe bekommen ;-) :-D !

    Danke und liebe Gruesse, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. hat's gemundet?
    gute grüße, to.

    AntwortenLöschen
  3. hallo
    hört sich super lecker an.danke für das rezept.
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen