Sonntag, 15. April 2012

Sonntags: Rhabarber-Baiser-Tarte





♥Der erste Rhabarber-Kuchen dieser Saison♥ Als Tarte-Version♥ Baiser muß sein♥


Rezept:

Boden:
Einen Mürbteig aus 100g Butter, 70g Puderzucker, einem Ei, einer Prise Salz, 250g Mehl und 30g Mandeln herstellen, in die Form drücken, dabei die Seiten hochziehen, mit einer Gabel einstechen und bei 180Grad im vogeheizten Backofen für ca. 12 Minuten vorbacken.

Füllung:
Ca. 500g Rhabarber schälen und klein schneiden. In einen Topf geben und mit 75ml Apfelsaft, Zitronenabrieb einer Zitrone und deren Saft, sowie 75g Zucker und etwas Vanille aufkochen. In einer seperaten Schüssel 60g Vanillepuddingpulver mit 75ml Wasser anrühren um es anschließend zum Rhabarber zu geben. Die Masse dickt sofort ein.
Die entstandene "Matsche" auf den Tarte-Boden geben und nochmal für 5-7Minuten in den Backofen stellen.

Baiser:
Aus 3 Eiklar und 150g Puderzucker eine cremig-feste Masse schlagen. Diese auf den Kuchen geben (ich hab das mit Hilfe von einer Gefriertüte gemacht, der ich ein Eck abgeschnitten habe. Damit kann man prima Muster aufspritzen). Anschließend braucht man einen Küchenbunsenbrenner, um das ganze "abzufackeln", oder, wenn man nicht im Besitz eines solchen ist, stellt man das Ganze Kunstwerk einfach noch mal unter den Grill in den Backofen (bei dieser Methode, kann ich aber keine Temperatur- oder Zeitangaben machen).

Heute hab ich das erste mal meine neue "Herz-Springform" ausprobiert, aber das geht natürlich auch in einer Tarteform mit Hebeboden oder einer normalen Springform.

Kommentare:

  1. Sieht köstlich aus! Und apropos herzallerliebst: Sie wurden zum liebsten Blog erklärt! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ist das etwa schon eigener Rhabarber?

    Mmmmh, das Rezept muss ich ausprobieren.

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neinnein... jedes Jahr nehm ich mir vor, ein, zwei Rhabarberpflanzen einzusetzen, hab´s aber dann immer wieder vergessen ... wir haben also keinen eigenen Rhabarber.

      Christel

      Löschen
  3. oh wie lecker, danke für das rezept!
    LG
    stephie

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Dinge zeigst Du in deinem Blog! Vorallem Deine Me mades mag ich und dass Du strickst find ich auch klasse!

    Freue mich auf weitere Inspirationen von Dir, liebste Grüsse, Daxi

    AntwortenLöschen
  5. Mmh, wie lecker! Ich find Baiser auch total toll! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen