Samstag, 29. Dezember 2012

Gute Vorsätze

Ja, ich steh auf "gute Vorsätze zum Jahreswechsel"!
Und da ich bereits im letzten Jahr ganz offiziell hier auf dem Blog welche gefasst hatte, komme ich nicht umhin für mich mal zu schauen, in wie weit ich mich an meine eigenen Vorgaben auch gehalten habe ... ah, böse, böse ...

Dies hier schrieb ich Ende 2011:



* weniger unproduktive Zeit vor dem Computer verbringen
* dafür mehr kreative Zeit im Nähzimmer
* keine (na gut, oder: nur wenige) neue Schnitte kaufen - dafür die alten Ideen endlich umsetzen
* den Stoffvorrat besser nutzen
* geplante Nähprojekte zeitnah umsetzen 
(nicht mehr Stoff für 1000 Ideen kaufen und dann liegen lassen)
* weniger Geld ausgeben/sparsamer leben
* Sport (nicht "mehr Sport", sondern generell mal aufraffen und anfangen etwas zu tun ...nächstes Ziel: dies auch noch regelmäßig ... uuuuh!)
* wieder mehr und öfter feiern gehen (eine zuverlässige Babysitterin finden, die womöglich auch mal an den Wochenenden Zeit hat ... haha, gute Idee!)
* mehr in die Zukunft blicken, weniger in die Vergangenheit (mir darüber klar werden, was ich künftig beruflich machen will/kann und dann erste Schritte einleiten)

1. die Computerzeit: fail!
Aber ganz böse! Dummerweise habe ich ein neues MacBook bekommen, mit dem ich mich ganz ausgiebig beschäftigen MUSSTE. Also muss ich mir diesen Punkt für 2013 noch einmal fest vornehmen!

2. mehr kreative Zeit im Nähzimmer: nun ja ... nicht zu viel und nicht zu wenig ...

3.Schnitte und Stoffvorräte besser nutzen: 
öhm, ja ... nein ... FAIL! Natürlich hab ich mir auch 2012 wieder Unmengen an Projekten vorgenommen, dafür Material eingekauft und dann in den Schrank gestopft. So bleibt dieser Vorsatz auch fürs neue Jahr noch mal bestehen!

4. weniger Geld ausgeben:
FAIL! Habe ich nicht geschafft! Schande über mich ... Kommt wieder auf die Liste (weiter oben!).

5. Sport:
Auf diesen Punkt bin ich so richtig stolz, denn ich habe es tatsächlich geschafft, mich in einem Fitnessstudio anzumelden und dort auch regelmäßig 2x die Woche aufzukreuzen. Und das ist mehr Sport, als ich jemals zuvor in meinem ganzen Leben gemacht habe! Kommt aber trotzdem wieder auf die Liste der Vorsätze, weil ich gemerkt habe, dass mir die Regelmäßigkeit gut und ich tatsächlich mehr Ausdauer (und Muckis ;) ) bekommen habe. Hauptmotivationspunkt ist allerdings, dass ich beim Sport auf meinem IPod so laut Musik hören darf, wie ich will (nur das Mitsingen muss ich mir verkneifen).

6. wieder mehr und öfter feiern gehen:
ja, gut ... das hab ich wohl geschafft! Wird weiterverfolgt!

7.a  in die Zukunft blicken:
für 2013 steht der (berufliche) Plan. Nicht besonders spannend, aber machbar. Ab Frühjahr/Sommer werde ich in meinen alten Beruf zurückkehren, worauf ich mich schon sehr freue. Das Kinderbetreuungsproblem werden wir mit Hilfe eines AuPairs lösen. Auch dieser Erfahrung seh ich schon mit Vorfreude und Spannung entgegen.
7.b weniger in die Vergangenheit schauen:
naja ... wohl eher nicht, aber das gehört wohl untrennbar zu meinem Charakter, das läßt sich nicht so leicht ablegen, wie eine schlechte Angewohnheit ... aber es wird besser!

Neue Vorsätze werde ich nicht mehr zusätzlich fassen. Ich glaube, ich hab 2013 genug zu tun und mit so unrealistischen Dingen wie "einen ordentlicheren Haushalt führen" oder "eine Fremdsprache lernen" werd ich mich sicher nicht belasten!

Und was habt Ihr Euch so vorgenommen? Würde mich echt interessieren! Oder haltet Ihr Vorsätze zum Jahreswechsel für überholt?

Auf alle Fälle wünsch ich Euch schon mal einen

Guten Rutsch und einen glücklichen Start ins neue Jahr!

Kommentare:

  1. ein schöner gute-vorhaben-post! nicht zu streng, aber mit größter ehrlichkeit;)einige vorsätze hätten auch von mir sein können, wenn ich sie mir denn gestellt hätte. hätte sie aber auch nicht erfüllt;) hätte, hätte...also lass ich das lieber gleich mit den vorsätzen:)
    dir auf alle fälle alles gute beim berufswiedereinstieg!
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen
  2. :-))weißt du,was mich so beruhigt?dass ich nicht die einzige bin,die die stoffe kauft und dann doch nciht dazu kommt,die ideen umzusetzen, die meisten verplanten stoffe ,gekoppelt mit modellen beliben bei mir konstant auch über die jahre aktuell..ich habe aber oft schlechtes gewissen,wenn ich sehe,dass die andere frauen neue stoffe kaufen.in dem moment wo der stoff für die andere zugeschnitten wird, krieg ich sowas wie gewissensbisse,dass die andere das definitiv nähen und ich eventuell nur vielleicht:-)
    so weiß ich,dass auch die andere stoffe stappeln;-)-das beruhigt
    tja,ich hab mir was ganz tolles und kompliziertes vorgenommen. in russland grassiert grade 3D-boom.ich wurde von ihm angesteckt.der berg der information und arbeit,die mir bevorsteht macht mir irre angst.die zeit,die ich investieren muss auch.aber danach, wenn ich das mal behersche-wird es kein designermodell, keine hose mehr ein problem sein.es funktioniert in etwa so:man macht auf die bestimmte art und weise fotoaufnahmen,man macht einen 3D-köper und dann konstruiert man.am ende hat man perfekte schnittmuster ohne anpassungen für egal wie unregelmässige figur.das ist eine sehr grosse aufgabe und es reizt mich auch, aber gleichzeitig macht mir ansgt...
    der zwieter vorsatz für das jahr- definitiv ein korsett zu machen/zu haben, der perfekt in allen bereichen ist.
    und als drittes steht immer noch dirndl auf meinem plan...
    -----
    ich wünsche Dir viel durchsetzungskraft bei allen deinen vorhaben, jede menge erfolg und ein bisschen glück, postion inspiration und gute laune!

    AntwortenLöschen
  3. Musste gerade herzhaft lachen, das hast du hervorragend geschrieben! Material für Unmengen neuer Projekte einkaufen und in den Schrank stopfen kenne ich nur allzu gut! Aber ich habe auch diverse angefangene Projekte, die beliebten UFOs (unfertigen Objekte).
    Mein Vorsatz fürs neue Jahr lautet daher: UFO-Angriff. Und damit das auch klappt, habe ich eine Aktion daraus gemacht, die am 7.1.2013 startet.
    Wenn du Lust hast mitzumachen, freu ich mich! Nähere Infos findest du auf meinem Blog, einfach in der Seitenleiste aufs Ufo-Angriff-Bild klicken.
    Liebe Grüße aus Hamburg und einen guten Start ins neue Jahr! Hella

    AntwortenLöschen
  4. Na dann wünsche ich Dir mal, dass möglichst viel klappt. Ich freue mich, weiterhin Deine wunderbaren Kleider zu bewundern.
    Herzliche Grüße & guten Rutsch
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Auf gar keinen Fall werde ich meine Computerzeit kürzen!!!
    Dann lieber jeden Tag Salat essen ;-)

    Ich wünsche Dir ein tolles neues Jahr, in dem gaaanz viel Aufregendes passiert, damit Du weiterhin Grund hast zu bloggen!

    AntwortenLöschen
  6. ma ich stopf auch zuviel in den schrank, danke für deinen lieben und ehrlichen einblick :- hab ein schönes jahr!!! lg manuela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    frohes neues Jahr erst einmal!
    Bei den Punkten 1-4 finde ich mich total wieder.
    Super Blog, schaue jetzt öfter mal hier rein! Hoffe du schreibst viel über Punkt 7a, hört sich sehr interessant an.
    Grüße
    pipa
    zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  8. ich wünsche dir ein Frohes neues Jahr und viel Erfolg mit den neuen alten Vorsätzen und vor allem deinem beruflichen Neubeginn.
    Ich nehme mir mehr Gelassenheit und Zeit für Yoga vor und das Unterlassen von Raffkaufen auf dem Stoffmarkt.
    liebe Grüsse
    Hannah

    AntwortenLöschen