Dienstag, 15. Januar 2013

Schoko-Minz-Kuchen

Zuerst der Merksatz:

Niemals ein neues Tortenrezept ausprobieren, wenn man Gäste erwartet!

So!

Die Schoko-Minz-Torte sah so lecker aus, in der Winter-Ausgabe des "Sweet-Paul-Magazins", die musste ich einfach nachbacken. Schokolade + Pfefferminze = genial!
Die Schwierigkeiten fingen schon bei der Besorgung der Zutaten an. Niemals hätte ich gedacht, dass ich für "Pfefferminzöl" 3 Läden und 2 Apotheken anfahren muss, bis ich für 9,90 ein winzig kleines Fläschchen erstehen kann.

Am Samstag bereits wollte ich die 3 Tortenböden backen, die allesamt in sich zusammengesunken und steinhart geworden sind. So habe ich zwei Stunden Arbeit schweren Herzens in die Tonne gekippt und einen Schoko-Bisquitboden nach meinem bewährten Rezept gemacht.
Am nächsten Tag stand die Buttercreme auf der Tagesordnung. Mit Sahne, Milch, Zucker und Mehl ... hmm ... ich habe es versucht ... und bin gescheitert! Die Buttercreme wurde nicht fest. In meiner Verzweiflung habe ich die Schüssel sogar kurz raus in den Schnee gestellt. Also: eine Buttercreme nach einem oft erprobten Rezept gerührt und mit dem teuren Pfefferminzöl "parfümiert".
Die "Ganache", die zusätzlich zwischen die Böden gestrichen wird, gelang beim ersten Versuch... da gibts nichts am "Rezept" zu meckern. Schokolade mit heißer Sahne zu übergießen war jetzt allerdings auch nicht die große Kunst.
Ich weiss nicht, was sich die beiden "Kuchencreateure" bei dieser Anleitung gedacht haben, ich tippe auf Rachegelüste gegenüber der gemeinen Hausfrau. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, wenn ich irgendwo einen gelungenen "Schoko-Minz-Kuchen" nach "Baked" sehe!

Damit ich mich nicht vollends blamiere, hab ich noch auf die Schnelle zwei "Ersatztorten" für den Kaffeeklatsch am Nachmittag gebacken. Und zwar zwei, die sich schon oft bewährt hatten: dulche-de-leche-cheesecake und Zitronenbaiser-Tarte.



Kommentare:

  1. oh je....
    ich hätte gerne die rezepte der bewährten torten. aus welchen büchern heften hast du die rezepte?
    haste schön gefeiert gestern?
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute auch noch von mir! Ich hab diese Woche auch noch Geburtstag und überleg auch schon hin und her was ich backe. Die Zitronenbaiser-Tarte klingt gut, erinnert mich irgendwie an meine Chile-Urlaube. Wo hast du denn dein Rezept her?
    Liebste Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  3. und hat es geschmeckt? du bist ja meine back-göttin ;0)
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  4. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag!

    Ja, in der Tat, das habe ich mir nach einem völlig misslungenem Backerlebnis auch vorgenommen. Bei Versprechen, dass man einen Kuchen irgendwo mit hinbringt oder Einladungen, NIEMALS ein neues Rezept ausprobieren. Niemals wieder.

    Noch peinlicher als einen missratenen Kuchen den eigenen Gästen vorzusetzen, ist es nämlich, keinen Kuchen bei einer Einladung nach außerhalb beisteuern zu können, obwohl man es versprochen hat, weil sich der Kuchen absolut nicht transportieren lässt, da komplett misslungen.

    Viele Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo oh-mimmi!

    Die Torten sehen allesamt seeehr lecker aus!Verrätst Du mir/uns vielleicht mal die Rezepte für den Dulche-de-leche-Cheesecake und Zitronenbaiser-Tarte? Das wäre toll! Habe nämlich auch bald Geb. und plane einen Brunch/Kaffe-Schmaus, da würden sich diese beiden Torten sicherlich super machen.

    Liebe Grüße und HAPPY BIRTHDAY nachträglich!
    fulifu

    AntwortenLöschen
  6. Mmmh ... mir läuft trotzdem das Wasser im Mund zusammen bei deiner Tafel. Wie hat denn die Buttercreme-Kreation geschmeckt? Ich finde die Vögelchen-Dekoration übrigens ganz allerliebst! hatte ich gestern vergessen zu sagen. LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  7. Das hast Du aber gut gerettet mit den oft erprobten ! Und BITTE , BITTE , ich hätt gern das Rezept für den dulce - di - leche - cheesecake ( Meine Tochter hat ja 1 Jahr in Brasilien gelebt , liebt dementsprechend dulce di leche - und cheesecake hat bei uns auch einen besonderen Stellenwert ) , ach und ich hab als Mitbringsel vom letzten Tochteraufenthalt dort auch noch ein grosses Glas von dem leckeren Zeugs hier stehen . Magst Du das Tochterkind und mich glücklich machen ;) ?
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch!

    Ohwe, das war aber wirklich ein übles Rezept, da fragt man sich ob das Rezept überhaupt getestet wurde vor der Veröffentlichung! War der Kuchen denn wenigstens lecker??? Die Verbindung Schoko und Minze mag ich nämlich gerne.

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  9. Wegen den Rezepten:
    Ich freue mich sehr über die Nachfragen zu den Kuchenrezeptenn! Ich hab vor, demnächst mal meine Lieblingsrezepte hier zu veröffentlichen. Auf einer Extraseite, damit man gleich findet, was man sucht :)
    Liebe Grüße!
    Christel

    AntwortenLöschen