Mittwoch, 18. Mai 2011

Me-Made-Mittwoch #9

Als ich vor zwei Wochen in Hamburg war, habe ich einen Rock entdeckt, der aus blau-weiß-roten Ripsbändern genäht war. Also genau meine Sommerfarben und genau meine Länge.  Anprobiert habe ich ihn aber nicht, denn womöglich hätte er auch noch gepaßt und dann wärs um mich geschehen. Ging aber nicht ... der Preis ... runtergesetzt von 230,- auf 180,-€. Aua!

Ein paar Tage später, beim wöchentlichen Stoffkauf in unserer heimeligen Kleinstadt habe ich einen Stoff gefunden, der dem in Hamburg schon ziemlich nahe kam. Zumindest das Muster und die Farben waren sich äußerst ähnlich. Auch der Stoff war reduziert, von (ich glaube) 14,50€ auf 8,-€/m.

Und das ist dann daraus geworden:

ein Rock nach diesem Schnittmuster (das ich mir eigens dafür bestellt habe, denn unser Stoffgeschäft führt NUR Burda).

Der Schnitt ist wirklich simpel. Aber mit Taschen und mit hohem Bund. Ich habe mich für Version c in Knielänge entschieden.

Das Problem bei diesem kleinen Projekt war aber der Stoff, der sehr doof zu verarbeiten war, wegen der unterschiedlichen Stoffdicke und Struktur der Streifen. Auch befürchte ich, daß der Rock nicht für die Ewigkeit gemacht ist, weil mir schon beim Nähen (trotz sorgfältigem versäubern!) aufgefallen ist, daß sich die Fasern aufribbeln. Sehr ärgerlich!

Zusammenfassung:

Schnittmuster: Simplicity 2451 (umständliche Anleitung für einen relativ einfachen Schnitt) Das Futter hab ich mir selbst dazugebastelt, dann kann ich den Rock auch mit Strumpfhose drunter tragen.
Stoff:8,-€ für einen schönen gestreiften Stoff, der aber leider nicht viel aushält und doof zu verarbeiten ist
Schwierigkeitsgrad: nicht sehr kompliziert
Schnittanpassung: für den Rock habe ich Größe 34 zugeschnitten (von den freundlichen Größenangaben hat kein Mensch etwas, denn Kaufröcke der Größe 34 paß ich sicher nicht!), das sitzt sehr gut. Den Bund hab ich ganz optimistisch auch in 34 zugeschnitten, dann aber nochmal nachgemessen und festgestellt, daß ich bei der Schnittzugabe ordentlich mogeln muß... da stünde ich vermutlich zwischen 36 und 38, aber was weg ist, ist weg.
Paßform: Bei mir sitzt der Bund etwas höher, als im Schnitt angegeben. Das ist aber durchaus so gewollt. Ansonsten paßt der Rock sehr gut.
werde ich den Schnitt noch einmal nähen: ja, vielleicht aus einem leichten Jeansstoff oder aus Baumwolle mit Blümchen.

Zu guter letzt noch eine Frage/Bitte:

hat eine von Euch werten Leserinnen einen Tipp, welches Schnittmuster ich für eine Marlenehose mit hohem Bund (30-er/40-er-Jahre Stil aus einem leichten Jeansstoff) verwenden könnte?
Außerdem bin ich noch auf der Suche nach einem einfachen Shirt-Schnitt mit Puffärmeln. Ja, ich weiß - den könnte ich auch selbst basteln, aber vielleicht gibt es so etwas ja schon irgendwo "fertig"?

Herzlichen Dank und noch einen schönen sonnigen Mittwoch!

Kommentare:

  1. Der Rock gefällt mir sehr gut an dir, da drücke ich dir die Daumen, dass der Stoff sich wider Erwarten brav und lieb verhält. Und hält!

    Zu dem Marleneschnitt: wenn du eine Hose ohne RV in der VM magst, dann bittet sich der Klassiker Simplicity 3688 an. Oder als klassische weite Hose Simplicity 2562.

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt ist Klasse!

    Ärgerlich finde ich die Aussage, dass du eine "umständliche Anleitung für einen relativ einfachen Schnitt" vorgefunden hast. So geht es mir auch manchmal und ich frage mich, wer diese Anleitungen schreibt und ob die Sachen nicht mal von unterschiedlich erfahrenen Näherinnen probegenäht werden.

    Und traurig ist natürlich, dass der Stoff zu ribbeln droht. Ich drücke die Daumen, dass das nur gaaaaaaaaaaanz langsam passiert, falls überhaupt.

    AntwortenLöschen
  3. Nicht nur du...sondern auch dein Blog hat ein neues Kleidchen bekommen, oder? Mir gefallen beide super gut...
    Ich bin erst in den Nähanfängen und kann dir daher natürlich zu deinen Fragen keine Tips geben...sondern umgekehrt...ich komme hierher und "klaue" mir deine Tips...DANKE!

    Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Den Rockschnitt find ich total Klasse. Vieleicht kann ich den ja bei Gelegenheit nachbasteln. Kommt Zeit, kommt Rock. Einen einfachen Shirtschnitt mit Puffärmeln suche ich auch noch. Vieleicht kommt ja hier noch der ultimative Tipp.
    LG
    Arlett

    AntwortenLöschen
  5. Oh, und wiedermal etwas, was ich sofort nähen würde, hätte ich passenden Stoff und Schnitt... Das Anleitungsdilemma ist wirklich traurig. gerade bei der Ottobre ging es mir wieder so. Man hat ein fertiges Bildchen (im Idealfall auch noch in schwarz) und eine Anleitung, die von Teilen oder Stellen spricht, die ich mir nichtmal im Traum ausmalen kann. So kann man auch die Kreativität fördern.

    Achja, deine neues Bloggewandt ist ja mal schöön geworden!

    AntwortenLöschen
  6. Erstmal gefällt mir dein neuer Blog super gut, passt prima zu dir. Der Rock und die Farbkombi gefallen mir sehr gut, schade, dass der Stoff nicht mitmacht.

    Bei den Schnitten kann ich dir so gar nicht helfen, ich nähe im Moment ja ausschließlich nach Burda, aber ein paar neue Schnitte anderer Hersteller, sollten heute oder morgen im Briefkasten liegen.

    Liebe Grüße von Ute

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöner Rock. Da hast du ein echtes Unikat zu einem Zehntel von dem Preis von dem Ripsbanddings, da sage mal noch einer, dass sich Nähen nicht lohnt!
    Marlenehosenschnitt:
    In der Oktoberburda vom letzten Jahr war eine schöne Hose drin, die in der Taille sitzt, hier die Technische Zeichnung:
    http://www.burdastyle.de/chameleon/mediapool/b147cade-f356-c8f0-68f8-8503e0cafe92.png
    Das Heft gibt's sicher beim grossen Onlinekaufhaus günstig zu ersteigern.
    Ausserdem hat auch die Sabrina woman praktisch in jedem Heft einen weiten Hosenschnitt drin (ist immer derselbe ;-) ), das ist mein "Standard" Marlenehosenschnitt:
    http://sewvintage.wordpress.com/2011/02/28/me-made-monday-no-8/

    AntwortenLöschen
  8. Das mit der umständlichen Anleitung kann ich bezeugen, versäubern wird da auch mit keinem Wort erwähnt.

    Der Stoff ist ja wunderschön und ich bewundere wie perfekt du den Bund angesetzt hast. Schade das der Stoff sich schon auftrennt.

    AntwortenLöschen
  9. Der Rock sitzt klasse, schade das der Stoff wohl nicht der Richtige ist. Der Schnitt war übrigena auch in der "Meine Nähmode 1/2011" drin und ist jetzt auf meiner Liste gelandet :-)
    Marlenehose mit hohem Bund ... entweder von Zwischenmaß Schnitt 63002 oder von Evadress, die habe ich aber noch nicht genäht.

    AntwortenLöschen
  10. Leider keine Schnitt-Tipps von mir... nur ein bisschen Rock-Neid...

    AntwortenLöschen
  11. Der Rock sieht sehr schön aus, schade, dass er nicht lange "leben" wird...
    Hast Du auf BurdaStyle schon geschaut? Da gibt es die "Marilyn Trousers #6065", oder die schöne "Bella #6011", die ich selber auch schon lange einmal ausprobieren möchte. Ausserdem evt. auch die hier: http://www.burdastyle.com/patterns/072010-high-waisted-trousers, oder diese, die ist sogar gratis: http://www.burdastyle.com/patterns/072010-high-waisted-trousers Ich weiss aber nicht, ob die wirklich "Marlene-genug" ist. Also ich persönlich finde ja das Ausdrucken zu Hause und zusammen kleben nicht schlimm. Dafür hat man es innerhalb Minuten und muss nicht warten bis die Post es bringt...

    AntwortenLöschen
  12. Gerade wollte ich schreiben: wie blöd, jetzt muss ich mir NOCH EINEN Rockschnitt kaufen... da schaue ich genau hin und siehe da, der Schnitt ist auch in der 'Meine Nähmode' 1/2011 enthalten - und zufällig habe ich die Ausgabe im Fundus... Puhhh...
    Dein Rock gefällt mir sehr gut; dass es ein unangenehm zu verarbeitender Stoff war, sieht man ja nicht ;)
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  13. Oh Mann , Traumstoff gefunden ,super schönen Rock genäht , und dann feststellen , dass er keine lange "Halbwertzeit " haben wird ...das ist bitter !Nichtsdestotrotz sieht der Rock ganz süss aus , und vielleicht hält er ja doch...ach ja , Dein neuer Blog rockt sozusagen ...
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  14. Mah, ihr seid ja lieb!
    Danke für die vielen netten Kommentare zu Rock und Blogoutfit und vor allem für die vielen Tipps zur Marlenehose! Das Simplicity-Schnittmuster (3688) find ich klasse, aber auch den Schnitt Bella 6011 (der trifft eigentlich genau das, was ich gesucht habe, aber diese Ausdruckerei ... hmmmm .... na, vielleicht kann ich mich überwinden). Und in der Sabrina woman werd ich auch mal lunsen gehen, denn den Schnitt find ich sehr tragbar!
    Dankedankedanke!

    Christel

    AntwortenLöschen
  15. Schade, dass sich schon andeutet, dass der Stoff nicht lange halten wird. Die roten Schuhe finde ich ja auch schön dazu! Was Nähanleitungen angeht, fand ich bisher die Anleitungsteile von Colette patterns wirklich gut - aber die großen Schnittmusterhersteller verwenden immer die gleichen Textbausteine, viel zu wenig Bilder, bei den Einzelschnitten ist die Anleitung manchmal mit auf den Bogen gedruckt oder auf irgend einen anderen ollen Zettel - das müsste man eigentlich viel besser machen. Im neuesten Heft von Burda ist für ein Modell jetzt eine super ausführliche Aneitung mit Fotos, das ist schon mal ein guter Ansatz - nur dass sie als Anfängermodell ausgerechnet ein Teil aus Seidenjersey (!) ausgesucht haben.

    AntwortenLöschen
  16. hallo christel, als shirtschnitt kann ich dir fanö von farbenmix empfehlen, den kann man in verschiedenen versionen nähen und die paßform ist sehr gut! hose muß ich passen, ich bin zu klein für marleneschnitte...dein rock ist super, wenn man nähen kann wie du, muß man das geld ja nicht für überteuerte kaufröcke ausgeben! glg antje

    AntwortenLöschen
  17. Hi, schau doch mal bei www.evadress.com, sie hat verschiedene Marlenehosen, da ist sicher was dabei.
    Ich mach meine immer hieraus
    http://www.evadress.com/9016.html

    Ist halt blöderweise in einer großen Größe...

    Bei den Vogueschnitten ist einer von dabei
    http://voguepatterns.mccall.com/v8498-products-8875.php?page_id=264, der wohl ganz gut ist und in Mehrgrößen, hab ihn daheim, aber noch nicht ausprobiert.

    Ganz viel Erfolg und liebe Grüße Miri

    AntwortenLöschen
  18. Ein wunderschöner Rock, der Dir ganz ausgezeichnet steht.
    Und dann hab ich kürzlich in der Burdastyle 8/2009 geblättert, und da war ein (m.E.) schöner Hosenschnitt drin (Nr. 105). Bei uns gibt's die alten Hefte in der Bibliothek (daher hab ich auch das Heft), vielleicht bei Euch auch?
    Hier als Jeans: http://www.burdastyle.de/magazine/burdastyle/denim-und-schwarz-als-lust-auf-abenteuer-08-2009_aid_2717.html und hier die technische Zeichnung: http://www.burdastyle.de/magazine/burdastyle/denim-und-schwarz-als-lust-auf-abenteuer-08-2009_aid_2717.html
    Im Heft ist sie auch als Tweedhose drin, gleicher Schnitt (aber Nr. 105, aber auf der Webseite finde ich sie nicht).

    Liebe Grüße!
    frifris

    AntwortenLöschen
  19. du schaust aber sehr hübsch aus, wenn ich das mal so sagen darf.

    AntwortenLöschen
  20. Hi Christel!

    Ich bin durch Cat auf deinen Blog gestossen und ABSOLUT begeistert!!

    Da freu ich mich, wenn ich dir einen Tipp betreffend Oberteil mit Puffärmeln geben kann:

    http://creatina-tina.blogspot.com/2011/04/back-to-future-fur-mich.html

    Ist zwar ein bisschen gemogelgt, aber vielleicht kannst du die Idee brauchen?

    Die Kombi mit Jersey-Shirt und BW-Puffärmeln ist genial: bequem und macht was her.

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen