Mittwoch, 25. Mai 2011

Me-Made-Mittwoch #10

Was? Schon so spät?
Diesmal hätte ich beinahe den Me-Made-Mittwoch übersehen ...
Ich hatte einfach zu viel zu tun heute. Vormittags einer Freundin beim Umzug helfen, Sirup einkochen, die letzten Hollerblüten sammeln, Besorgungen für den Urlaub tätigen ... usw ...

Also, schnell noch mal mit dem Kamm durch die verwurschtelt Frisur, rein ins Me-Made-Kleid und fürs Fotos posiert.


Ich sags Euch gleich: ich mag es nicht!
Und zwar aus folgenden Gründen:


Den Stoff hatte ich eigentlich für ein anderes Projekt gekauft und bereits beim Zuschneiden hab ich gemerkt, das ist nicht das richtige Schnittmuster für diesen Stoff. Wirklich schade drum. Um den Stoff und um den Schnitt! 
Eigentlich ist es ja auch nicht soooo schlecht geworden, aber es ist einfach ein "Zupfkleid". Ständig hat man das Gefühl, irgendetwas sitzt nicht richtig, oder unvorteilhaft ... 

Manche Dinge, wie die leicht abstehende Rückenpartie, wäre leicht zu beheben, indem ich den Reißverschluß nochmal auftrenne und etwas nach außen versetze. 
Die Taille ist anscheinend so gedacht, aber durch den vielen Süßkram in der letzten Zeit wöllbt sich das Bäuchlein halt ausgerechnet dort ...

Zusammenfassung:

Schnittmuster: Simplicity 5408 von 1960

Stoff:  gelber Baumwollstoff mit stilisierten Zweigen, sowie für die Paspel und das "Innenleben" ein türkiser Stoff aus der selben Serie - beides via Volksfaden
Schwierigkeitsgrad: eigentlich wollte ich ja die Version mit den Ärmeln machen, was ich nach 2,5 Stunden Gefriemel, einnähen und wieder auftrennen aber dann sein lies. Ansonsten gab es keine sonderlichen Hürden
Schnittanpassung: naja, wie halt immer: Oberteilverkleinerung - diesmal hab ich aber echt gestaunt, daß ich bei einem Schnitt, der  31,5inch Oberweite angibt immer noch was ändern muß!
Paßform: dazu sag ich jetzt nichts mehr!
werd ich den Schnitt noch einmal nähen? vielleicht ... mit ein paar kleinen Änderungen und aus einem festeren Stoff


zu guter Letzt noch ein Bild von meiner aktuellen Verletzung ... iiiih, wie der Zehnagel unter dem Pflaster aussieht wollt ihr nicht wissen!

Und: nächsten Mittwoch werd ich beim Me-Made-Mittwoch aussetzen müssen, denn wir werden Urlaub machen .... eine Woche ohne Internet, ohne Nähmaschine, ohne Backofen .... wir werden sehen,  wie sich die Entzugserscheinungen auf Laune und Gesundheit auswirken werden.




Kommentare:

  1. Schade das du mit dem Kleid so unglücklich bist. Ich findees wunderschön und würde den Schnitt glatt für mich selbst probieren. Aber anschauen und selbst tragen ist immer ein Unterschied.
    LG
    Arlett

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist aber schade, Stoff und Farbe sehen so schön aus - und vor allem auch schön an dir, nicht jede(r) kann gelb tragen und dir steht das ausgezeichnet.

    Ich kann das aber nachvollziehen, wenn man ständig zuppeln muss, ist es einfach nicht gut und die Sachen bleiben im Schrank hängen.
    Von hier aus der "Ferne" sieht es gut passend aus - ok, die Armausschnitte sehen tatsächlich unbequem aus, aber sonst? Vielleicht lohnt sich das ändern ja doch noch mal. Die Taille sieht eigentlich gut aus, da wo sie ist. Blöd immer, sowas.

    AntwortenLöschen
  3. schade, daß es dir nicht richtig gefällt...
    die Farbe ist jedenfalls der Knaller!

    schönen Urlaub!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Schade, sber dennoch schick und das Gleb kannst du gut tragen!

    AntwortenLöschen
  5. Ochh, wie schade, dass du dich darin so unwohl fühlst, denn es gefällt mir hier so auf den Bildern sehr gut. Das einzige, was man sehen kann, sind die engen Armausschnitte. Gelb ist ja nun tatsächlich eine schwierige Farbe, aber dir steht es richtig gut.

    Vielleicht gibst du dem Kleidchen später nochmal eine Chance!

    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und ganz viel Erholung!

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  6. Schade ,dass Du es nicht magst "Steht hier - zu enger Rock - Taille zu weit unten" - finde ich nicht - Armauschnitte unbequem ist ein Argument -aber sonst finde ich das Kleid an Dir superschön
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde, das sieht super aus und steht dir sehr gut! Vielleicht gewöhnst du dich ja dran? Und die Schuhe sind auch supertoll!
    Ganz liebe Grüße und gute Besserung für den armen Zeh,
    Juli

    AntwortenLöschen
  8. Also aussehen tut das Kleid wirklich toll, aber wenn es unbequem zu tragen ist, dann ist das natürlich das wichtigste Argument. Schönheit muss leiden (es sieht ja keiner ;-))

    lg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  9. Ich Anfängerin finde das Kleid wunderschön an Dir! Aber Zupfen geht natürlich nicht, das macht eine ja wahnsinnig! Ich wünsche Dir auch nen schönen Urlaub und gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  10. Sieht perfekt aus...schade dass es sich nicht auch perfekt trägt...
    Und nein...ich will wirklich nicht wissen, wie es unter dem Pflaster aussieht..sonst falle ich noch ohnmächtig auf die Tastatur...gute Besserung und natürlich schöne Ferien...ohne Entzugserscheinungen...

    Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Auf dem Foto kann man nicht erkennen, dass es ein Zupfkleid, schade, dass es dir nicht gefällt. Ich finde besonders den geraden Ausschnitt sehr schön. Der Schnitt passt perfekt zu dir, wenn du jetzt nicht zufrieden bist, solltest du das Kleid noch einmal mit Änderungen nähen. Es würde sich bestimmt lohnen. Jetzt aber erst einmal: Schönen Urlaub! Ich hoffe, du wirst etwas finden, womit du deine Entzugserscheinungen mildern kannst.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  12. Ohne Deine Anmerkungen wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass Du mit dem Kleid nicht zufrieden bist, denn es sieht sehr hübsch aus! Ich finde auch, dass es Dir hervorragend steht!

    Liebe Grüße,
    Sina

    AntwortenLöschen
  13. Kann mich den Vorrednerinnen nur anschließen: Zuppelig vielleicht, aber sehr fotogen! Passt auch so super zu deinen Haaren.

    AntwortenLöschen
  14. Die Ärmel könntest du ja noch ein bisschen weiter machen, dann liegt es oben bestimmt auch besser an. Ich finde das Kleid sehr schön, eine tolle Farbe und es passt gut zu deinem Typ.

    AntwortenLöschen