Dienstag, 16. August 2011

Tochterdirndl 2011

Wären nicht gerade Ferien, hätte ich das Kleidchen wohl ruckizucki fertig gehabt. So aber zog sich der Fertigungsprozess über eineinhalb Wochen hin. Zumal der Stoff völlig schräg bedruckt war (auch die Seiten paßten nirgends aufeinander) und der Schnitt für Größe 110 schon eine Taille vorgesehen hatte, die bei meiner 4-jährigen Tochter einfach noch nicht vorhanden ist. Als ich das bemerkt hatte, war das Kleid aber bereits komplett zusammengenäht und mußte nochmals aufgetrennt und neu zusammengesetzt werden. Örgs!
Und trotzdem hat mir das Nähen Spaß gemacht!


Ja, es ist schwarz.
Den Schürzenstoff hatte ich noch vom letztjährigen Dirndl über ... obwohl ich ja gerne ein schlichtes weißes gehabt hätte. Das kann ich ja dann für meine Version verwenden, schließlich batz ich mich nicht mehr mit blauer Zuckerwatte an ...


Das war das erste "Froschgoscherl" meines Lebens! Hah! Mit Perlen ...


kann man etwas auf dem Bild erkennen? Schwarz ist wirklich blöde zu fotographieren (ich habs ein bißchen aufgehellt).

Noch sind wir aber nicht bereit für´s Volksfest. An meinem Dirndl ist noch so gut wie nichts passiert und der werte Gatte ist noch immer Lederhosn-los. Aber wir haben ja noch 10 Tage Zeit ...

Kommentare:

  1. Da habe ich mich ja gerade rechtzeitig zugeschaltet und darf das Dirndl des Töchterchens bestaunen.

    Ich mag Schwarz - auch für Kinder. Vorausgesetzt, es hat einen farbigen Akzent. Hier bei Dir mehr als gegeben.

    Schade, dass Du nicht verrätst, um welchen Schnitt es sich handelt.

    Jedenfalls mag ich Dein Dirndl und bin gespannt auf Deins! Und von mir aus bestaune ich auch die "Lederhosn" des Göttergatten :-)

    Ich grüß Dich zur vorgerückten Stunde,

    Caterina

    AntwortenLöschen
  2. Das Dirndl ist wunderhübsch und deine Tochter bestimmt mächtig stolz darauf. Ich glaube, das sind so Dinge, an die man sich dann ein Leben lang erinnert. Und solche Posts bestärken mich ja auch immer in dem Gedanken, dass ich ja schon gerne noch ein Mädel hätte. ;) Mein Kleiner bekommt aber bald einen schönen Janker aus Wolle genäht, sobald Mamas "Ich-muss-wieder-ins Büro-Klamotten" fertig sind.

    Wow! Ein Dirndel und eine Lederhose in 10 Tagen! Nicht, dass ich dir das nicht zutraue, aber ich würde sagen, dass ist durchaus ambitioniert, aber so lange du nicht noch eine Trachtenjacke dazu stricken willst und dir dazu vorher die Wolle selbst spinnst .... ach .... das schaffst du schon.

    Liebe Grüße vom Schneeschaf
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. wow, da haste dich selbst übertroffen! die froschmäulchen mit perlen sind der knaller!!!
    und nur noch 10 tage???
    danke - ich bin auch froh wieder dabei zu sein ;o)
    lg, hoffe ihr habt heute auch so fantastischen sonnenschein! mi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Caterina: der Dirndlschnitt war aus der Zeitschrift *Dirndlrevue 2010*

    Liebe Andrea: Oh, neinnein, das war ein Mißverständniss - die Lederhose für den Gatten näh ich natürlich NICHT selbst!!!

    Christel

    AntwortenLöschen