Mittwoch, 12. Juni 2013

Me-Made-Mittwoch #40

Heute trage ich sogar einmal Doppel-Me-Made ... und zwar in der fast schon klassischen Colette-Kombination Ginger + Jasmine.
Ginger habe ich mir letztes Jahr irgendwann genäht und dann auch wirklich fleißig getragen. Jeansröcke kann man ja immer gebrauchen, wenns nicht besonders förmlich zugehen soll.

Den Jasmine-Schnitt hatte ich ja auch schon länger zuhause rumliegen, aber nachdem ich aus diesem Schnitt und einem rutschigen, glitschigen dünnen Stoff 2 mal ein TFT (Teil für die Tonne) produziert hatte, hab ich ihn erstmal in der Schublade verstaut.
Dort lag er dann, bis ich im Mai bei Julia die ein oder andere hübsche Jasmine-Bluse bewundern konnte.

Letzte Woche bei einem kurzen Besuch beim örtlichen Stoffhändler hab ich dann diesen bezaubernden zarten Batist mit den blauen Sternchen gefunden.
Tatsächlich konnte ich mir dann auch zweimal tagsüber 2 Stunden Nähzeit freischaufeln.
Und siehe da: eine Bluse ist entstanden:



Ich hab auch tatsächlich etwas dazugelernt - nämlich "französische Nähte"! 
Ooooooh....!
Ich KANN nun französische Nähte! Das macht nicht so viel mehr Arbeit und Mühe, als mit der Overlock zu versäubern und sieht sowas von professionell in dünnen Leibchen aus ... prima!

Hier die Bluse an der Frau:



 Dummerweise hatte ich heute die Idee, mal in einer anderen Ecke des Gartens zu posieren und dabei den Abstand zur Kamera falsch eingeschätzt. Darum sind die Bilder ein wenig unscharf. Tut mir leid!



Und hier noch ein Foto, auf dem ich mich freue, dass ich mich gleich mit einer Freundin zum Frühstück treffe und wir im Cafehaus auch draussen sitzen können:


Zusammenfassung:

Stoff: dünner Batist mit blauen Sternchen 
Kosten: für den Batist habe ich 15€ für 1,5m bezahlt und den Schnitt hatte ich schon einige Zeit, der zählt nicht!
Fertigungsdauer: 2x 2 Std. in etwa
Passform: hahaha ... jetzkommts: ich finde die Bluse zu eng! Zwar sieht man das auf den ersten Blick nicht, aber sie lässt sich unheimlich schwer anziehen, geschweige denn wieder ausziehen!!! Mist!!! 
werde ich den Schnitt noch einmal nähen? ja, aber ich muss unbedingt die Änderungen rückgängig machen und eine ganz normale "0" nähen ... again what learned! Aber "ja mei" (zu hochdeutsch: da kann man halt nichts machen)

und nun rasch zu den anderen MMM-Teilnehmerinnen .... ich guck später, ich muss ja jetzt frühstücken! Aber nicht zuviel, sonst platzt die enge Bluse .... 

Kommentare:

  1. Rock und Bluse sind beide sehr schön! Der Sternchenstoff gefällt mir sehr gut.
    Viel Spaß beim Frühstück!

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe den Jeansginger an dir sowieso. Das Blüschen dazu ist das Tüpfelchen auf dem I.

    Gerne öfter neue und andere Gartenecken ;)) In dieser Ecke höre ich die Vögel zwitschern.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn ich nicht sooo viel erkennen kann, du schaust einfach bezaubernd aus in dem Outfit! Eine tolle Kombination, die ganz ausgezeichnet zu dir passt!

    Viele Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. ist die schön!!!!
    zauberfein!
    und sie steht dir fantastisch!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Outfit, ich muss auch mal endlich meinen Colette-schnitt ausprobieren, die sind so schön :)

    Um französische Nähte habe ich bisher auch immer einen Bogen gemacht, du ermutigst mich ;)

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar! Der Jeans-Ginger wäre sicher mein Lieblingsrock und das neue Blüschen ist gant entzückend! Hach!
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Eine sehr schöne Kombi, vor allem die Bluse gefällt mir gut!! Hach, dann wünsche ich ein schönes, sommerliches "Draußen-Frühstück"!!

    Herzlich,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  8. Die Bluse finde ich traumhaft zu dem Jeansrock. Beide Schnitte finde ich sehr schoen. Und die Bluse sieht sehr luftig aus, perfekt für die heutigen Temperaturen. Lg Verena

    AntwortenLöschen
  9. Du kannst aber auch wirklich alles tragen !! Sieht ganz wunderbar aus :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ah, meine Lieblingskombi! Sehr gelungene Bluse und Rock, steht dir ausgezeichnet.
    Jasmine und Sorbetto, auch Violet aus leichtem Stoff, kann ich ohne Änderungen gut tragen. Ich mag aber auch nicht zu enge Blusen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Aber am schönsten finde ich deinen Satz: "...sonst platzt die enge Bluse." Das kann man wunderbar aus dem Zusammenhang reißen :-P

    Aber für die Schönheit kann man auch mal leiden, lohnt sich, wie man sieht.

    AntwortenLöschen
  12. Ganz wunderbar sieht das aus was du da trägst. Dünne Blusen vor einem Fenster präsentieren, dass gefällt mir auch immer sehr gut den die Leichtigkeit wird deutlich und ich kann mich selber an den französischen Nähten erfreuen. Ich stimme dir zu, sie gehen genau so schnell wie Versäuberungen mit dem ZickZack der Nähmaschine oder der Overlock und sehen um so vieles besser aus.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  13. Die Jasmine Bluse mit dem Ginger-Rock ist an dir eine ganz zauberhafte Kombination.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Ganz toll, dein Hauch von Bluse!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schönes Outfit! Die Bluse sieht so richtig luftig locker aus - perfekt für den Sommer!

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde das Outfit auch super! Und ja, schaut hoch-professionell aus, ich geh direkt los, mir die Sache mit den französischen Nähten ansehen. Ich glaube zwar, dass ich weiß, was es damit auf sich hat, aber nun will ich es auch WISSEN ; )
    Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  17. tolles blüschen und ein wunderbares gesamtoutfit. lovelovelove!

    AntwortenLöschen
  18. Wow, wieder so ein wunderbares Outfit! Es steht Dir wieder einmal grandios und perfekt für ein gemütliches Frühstück mit einer lieben Freundin!

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen
  19. Fabulous and love your hair! https://www.facebook.com/SassySewingBees

    AntwortenLöschen
  20. Ein sehr schönes Outfit ist das.
    Arbeitest du mit Stativ und Selbstauslöser?
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen