Dienstag, 14. August 2012

Das Dirndlprojekt ... Teil 1

Here we go ....
Nachdem ich das Dirndlkleidchen für meine Tochter genäht habe, bin ich wieder einmal dem "Dirndlfieber" verfallen und wollte unbedingt noch ein Neues für mich. Zur Not auch gekauft ...
Im www stieß ich dann auf folgendes Modell, das ich wirklich bezaubernd fand:




Dirndl Josefine, Schürze Frida rosa/rot 32

Natürlich bezweifle ich nicht, daß es sein Geld wert ist. Allein die Stoffe, die verwendet wurden sind sicherlich sündhaft teuer gewesen. Und ich weiß, daß es hochwertig verarbeitet ist und mit Liebe zum Detail designt wurde ... aber 700,-€ ... soviel kann ich einfach nicht ausgeben!
Also selber nähen? Auf die Schnelle? Ob das was wird?
Erstmal sehen, wo ich solche tollen Stoffe herbekommen könnte. In diversen online-shops war da nicht viel zu holen. Von meiner Mutter hatte ich von einem kleinen, feinen Trachtenstoffladen in Rosenheim gehört: Stoffe Reich . Leider gibt es den angepriesenen online-shop nicht wirklich, darum bin ich kurzerhand die 70km nach Rosenheim gefahren, um mir den Laden mal vor Ort anzusehen.
Natürlich bin ich fündig geworden.... allerdings mit deutlichen Abweichungen vom Original. Es soll kein Taftdirndl werden, sondern eines aus Baumwolle. Nicht rosa, sondern lila. Nur bei der Schürze bin ich keinen Kompromiss eingegangen und habe mir den teuren Seidenstoff geleistet. Kirschrot! Mit pinkfarbenen Blümchen!

Das war die Ausbeute...
nochmal die Stoffe im Detail ... ein wenig abgedunkelt, damit man das eingewebte Muster gut sehen kann

Im Geschäft nebenan hatte ich dann noch die Gelegenheit ein original "Trentini-Dirndl" genau zu betrachten. Sehr schön! Also jetzt nichts für Leute, die es eher "schlicht" und traditionell mögen, aber ich fand die Details (die Rüschen um die Schürze, den eingenähten Unterrock ...) schon sehr putzig.

Ich bin irre nervös, ob ich es tatsächlich schaffen werde, daß das Dirndl aus den teuren Stoffen auch so aussehen wird, daß ich es gerne trage ...
Noch 11 Tage bis zum Volksfest. Aber ich will nicht hudeln, lieber wird es nicht rechtzeitig fertig, als daß ich etwas vermurkse!

Kommentare:

  1. Hach, das wird bestimmt toll! Ich drück dir alle Daumen!!!! Ich freu mich jetzt schon auf dein Kleid!!

    Bei uns ist am 10. und 11. September Dorffest, sollte ich es wagen und auch eins tragen?? Das ist die Frage, nicht, das ich als Zug'reiste als einzige eins trage.....

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. die stoffe sind ein traum! und dann noch in rot- die farbe,die dir (IMHO) am meisten steht!!
    ich bin schon sehr gespannt...
    was genau macht dich denn nervös? verarbeitung oder passform? oder gar geschwindigkeit?

    AntwortenLöschen
  3. Keine Ahnung warum, aber das Dirndl sieht unglaublich (ähm) lecker aus ... wie Himbeersouflé oder Himbeertorte ... schleck! :)Ganz feste Daumendrück!!! das du dein Dirndl noch schaffst. LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  4. Die Stoffe sind schon mal toll! Und ich bin überzeugt, dass du das schaffst, ist ja nicht dein erstes Dirndl. Bis auf das Mieder, wo die Passform genau stimmen muss, ist ein Dirndl nähtechnisch ja auch nicht so kompliziert, oder? Ich kenne Dirndl ja eigentlich nur aus Schaufenstern, aber ich finde sie sind mal ein Kleidungsstück, wo die Unterschiede zwischen Kaufhaus und Handgemacht so richtig auffallen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  5. Du bist doch eine versierte Dirndl-Näherin, da kann doch eigentlich nichts schief gehen. Mir gefällt deine Stoffwahl sehr. Mit diesen glänzigen Taftdingern kann ich immer wenig anfangen, Baumwolle mit Seide wird bestimmt sehr schön aussehen.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Gutes Gelingen !!! Die Stoffauswahl ist ja schon mal sensationell - und Dirndl stehen Dir ausgezeichnet ... also keep cool and sew on
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen