Samstag, 11. August 2012

Zwischenbericht

Es sind Sommerferien. Noch bis Anfang September. Zwar sind die Kinder in der Zwischenzeit schon so groß (immerhin schon "fast Vorschulkinder"), daß sie keine Dauerbespaßung mehr brauchen, aber trotzdem bedeutet die plötzliche Freiheit eine große Umstellung für alle. "Ausschlafen" gibt es für 5-jährige noch nicht... dafür gibt es für mich keine ruhigen Nähvormittage mehr (und abends bin ich so gerädert, daß ich keine geraden Nähte mehr zustande bringen würde).

Ich muß leider einsehen, daß ich Opfer einer ganz billigen Werbestrategie geworden bin! Peinlicherweise kann ich seit einiger Zeit in Parfümerien nicht mehr an Nagellacken vorbeigehen, wenn sie "originelle" Namen tragen ...
von links nach rechts:
Rebell, hello Hollywood, covergirl, Baywatch, Glitzerland, chancer, Lady in black, Boudoir

Nach 6 Staffeln Sopranos und 4 Staffeln MadMen jetzt also "Boardwalk Empire". Ich bin ein großer Fan von Steve Buscemi, der in der Serie Nucky Thompson, die Hauptfigur, spielt ... aber im Moment (ich bin schon bei der 6. Folge angelangt) bin ich von der Handlung noch nicht so sehr überzeugt. Sie unterscheidet sich (bis auf ein paar Leichen) sicherlich nicht allzusehr von der hiesigen Kleinstadtpolitik ;-). Da ist mir ein Tony Soprano mit seiner grausamen, aber ehrlichen Art bedeutend lieber ....

Ich weiß ja, daß sich nicht alle so sehr für "Dirndl" begeistern können, wie ich. Dennoch wird es in der nächsten Zeit öfter mal posts zum Thema "Dirndlprojekt" geben .... Nur so, als "Vorwarnung" ...




Kommentare:

  1. au ja, ich freu mich auf dein dirndlprojekt, bin nämlich immernoch am überlegen ob ich eins kaufen oder nähen soll!
    nach nagellacken bin ich zurzeit auch regelrecht süchtig, habe ganze 6 lacke vor kurzem gekauft! weißt du, dass dein nagellack von butter vegan ist?!! :-)

    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      ja, daß der Butter-Nagellack vegan ist, war mir bekannt ... nicht gewußt habe ich bis dahin allerdings, daß es auch nicht-vegane Lacke gibt ;-)

      Wg. Dirndl-Projekt: nähen natürlich :-))!!! (da würd ich nämlich gerne bei Dir drüber lesen!)

      Christel

      Löschen
    2. kannst du denn einen dirndl-schnitt empfehlen? bei burda hab ich jetzt schon ein paar gesehen, ich wüsste nicht wo man noch schauen könnte...

      Löschen
    3. Es gibt eine Zeitschrift, die heißt "Dirndl-Revue" http://stoffekontor.de/zeitschriften-dirndl-revue-de.html. Da kannst Du Dir einen Schnitt in Deiner Größe rauskopieren und dann den Ausschnitt so gestalten, wie Du Dir das vorstellst.
      Der Dirndl-Schnitt, den ich letztes Jahr genäht habe ist aus einer Zeitschrift von 1981 (den werd ich für dieses Jahr nur ein wenig abändern).

      Christel

      Löschen
  2. ... macht nur 'Maedels' - ich spioniere bei beiden mit Begeisterung zur Heimweh-Stillung!
    Die Naeherein fuer die Tochter scheint Dich, liebe Christel, aber zumindest gut 'in Skills' dafuer zu halten. 'Die Gegend' (noch) etwas kennend (Deine gestuft vielleicht einen 'tad' weniger intolerant ggue der Welt), wuerde ich eher zur elegant schlichten Versuch tendieren - seufz!

    Btw.: Hubby kam vor ein paar Tagen heim von einer, aeh, seeehr 'regionalen Flug-Dienstreise' und hat mit groesster Erheiterung erzaehlt, dass die weibliche Chefin der cabin crew 'ihre Passagiere (eigentlich doch haeufigsst dieselben; dieselbe Strecke 'blind' zuruecklegend), seehr gut 'erreichte' mit dem Satz "attn., please - your full one for once, please" - und alles guckte und lauschte!
    So weit zur Handhabung 'kleiner Rednecks' - diesmal auf u/Seite des 'Baellchens'!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Her mit den Dirndeln!! Ich brauche auch eines, mag aber diese unglaublich schrecklichen Dirndl-Läden nicht, möchte andererseits aber auch kein gefühltes Monatsgehalt für ein schönes ausgeben. Daher: Selbstnähen ist schon geplant und da freue ich mich auf Anregungen!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    P.S.: Lustig, etwas was mit noch kleineren Kindern bei mir nicht funktioniert: Nagellack...schade, Deine Farben sehen toll aus!

    AntwortenLöschen
  4. ich habs zwar nicht so mit Dirndln, aber die Näharbeit kann ich schon bewundern. Außerdem stehen sie Dir richtig gut !!
    Also her damit :-)

    AntwortenLöschen
  5. @ madformod

    Eva, liess mal bitte meinen Kommentar bei Sewing Galaxy, welche da wohl auch gerade ueber das Naehen eines Dirndl nachsinnt. Vielleicht waer' das eine Moeglichkeit fuer Dich - immerhin hast Du ein 'Requirement' das mir fehlt: Oberweite! Ich bin ja meistens auf die hochgeschlosseneren (Stehkragerl) Versionen ausgewichen; 'Anti-Busen' - Du weisst schon ;-) !

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  6. PS: an Eva + andere 'gedanklich damit Spielende':

    wie saehe es aus/ waer's akzeptabel, wenn man die orig. 'Bluse-sep.-dazu-Version' zwar macht; zu nicht trachtigen - nun mal mehr allerweltsmaessigen - Anlaessen, dann stattdessen ohne Bluse ( 'und ohne Schuerze' ;-)!) bzw. mit schlichtem T-Shirt ( ohne Schuerze) zu tragen?
    Oder: gleich mal geteilt, d.h.: Ober- Unterteil sep. auch zu tragen?
    Manche offiziellen Oberteile haben mitunter ohnehin eine Art 'SChoesschen'/Peplum drann: vorderer Teil wuerde durch die Schuerze abgedeckt (im traditionellen Fall); 'Rueckseite' wird (bei entsprechend huebschen Inhalt umso lieber ;-) ! ) ohnehin entweder detailmaessig akzeptiert; ignoriert oder toleriert! ;-) :-)


    LG, Gerlinde

    Ich will Euch das Ding - bei Gott weder ein- und (noch weniger) ausreden; aber: baut Euch keine Schrankleichen, wenn Ihr's schon, im wahrsten Sinne des Wortes, selbst in der Hand habt!
    Bei sewing galaxy hoere ich bestimmt in ca. "ist eigentlich egal; es geht mir eigentlich nur um die damit verbundene Technik zu meistern/kennen zu lernen"* Sie ist nun mal so - da spricht nix dagegen, aber einige Andere 'fahren' vielleicht doch besser mit einer gewissen Zweigleisigkeit; d.h.: denken - vorher (statt fluchen hinterher = kenne ich aber auch zur Genuege = Nase fass hier selbst-persoenlich!!!)

    *) mich kitzelt hier fast mein in den letzten Jahren 'angewachsener' australischer Wett-Trieb: "was sagt sie wirklich?!" :-D
    (und duck und renn weg - schneeeell!)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gerlinde!
    Ein Dirndl ist bei mir keine "Schrankleiche", weil ich mindestens an 10 Tagen im Jahr eines trage ;-) Ich persönlich halte nicht besonders viel von "Mischformen". Entweder man "traut" sich ein Dirndl zu tragen, das nach Dirndl aussieht, oder nicht.
    Und daß man für ein Dirndl viel Oberweite braucht, halte ich für ein Gerücht. Wenn zu viel oben rausquillt, siehts nämlich auch schnell billig aus! :-D

    Hier in Bayern ist es wirklich so, daß auf trditionellen Festen wieder Dindl/Lederhose getragen wird. Und zwar fast ausschließlich ... da fällt man in Jeans unangenehm auf. Auch die jungen Leute (u. 25).

    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich bestätigen, ich wohne ja erst seit kurzem in münchen und habe hier schon sooooo viele im dirndl oder in lederhose rumlaufen sehen... einfach so. un wenn man es jedes jahr nur zum otoberfest trägt hat es sich meiner meihnung nach auch schon gelohnt :-)

      danke christel für den tipp mit dem dirndl-revue!

      Löschen
  8. Christl,

    fuer spaetere Suchen: schau notfalls bei den Raumausstattern und deren Bezugsstoffen!
    Ich war da selbst schon oefter fuendig mit deren weit groesserer Jaquard-Auswahl.
    Vielleicht kann Dir auch Simone (Anmasis Welt) behilflich sein und in etwa die Staerken der Stoffe mancher Firmen beschreiben - denn das ist der einzige Unsicherheitsfaktor!

    Tiiief Luft holen und zu Deiner Devise von 'nicht hudeln' stehen!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde
    (= alles klar ;-) !)

    AntwortenLöschen