Mittwoch, 15. August 2012

Das Dirndlprojekt ... Teil 2

Nur noch 10 Tage Zeit ...

Das Original-Dirndl von Julia Trentini hat den Reißverschluß an der Seite. Ich habe mich (der besseren Paßform wegen und aus Bequemlichkeitsgründen) für eine Reißverschlußlösung in der vorderen Mitte entschieden.
Im letzten Jahr hab ich ja mein erstes Dirndl genäht und davon glücklicherweise den Schnitt aufgehoben.
Das ist es, das komplette Dirndl :-)
Eigentlich kein Zauber sollte man denken, gell?!


 An die Arbeit! Innenfutter aus Flohmarktbettwäsche zuschneiden:


Das Futter verstärken. Ich hab dafür starke Bügel-Baumwolleinlage genommen (G700).

 zusammennähen nach dem bekannten Prinzip...


 Der momentane Stand der Dinge ... das "Innenleben" des Mieders ist soweit fertig (die vordere Mitte und die Seitennähte noch lose gesteckt).


Derzeit noch keine akute Panik, obwohl mir gerade bewußt wurde, daß ich keine Hilfe zum Abstecken habe! Die bräuchte ich aber dringend, denn das allerwichtigste an einem Dirndl ist ja bekanntlich die Paßform (sonst könnte man sich ja gleich eins aus dem Kaufhaus holen, gell?! :-))

Kommentare:

  1. Scottie, beamen, bitte! ;-)
    (ach waer' das schoen, wenn's so einfach ginge - seufz!)

    LG, Gerlinde



    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja schon gespannt! Hab mir in der letzten zeit 3 dirndln gekauft, die komischerweise alle perfekt paßen. Wahrscheinlich hab ich da eine ganz dankbare Figur! Aber irgendwie machst du mir Lust, das auch mal zu versuchen, vielleicht für meine kleine zuerst mal'!

    Ganz lieben Gruß von daxi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, versuchs mal ... ist eigentlich nicht schwierig! Da hast Du ja eh Glück mit Deiner "Dirndl-Rigur" :-) ... die hab ich leider nicht- Größe 32 paßt zwar obenrum, aber atmen kann ich darin nur leidlich ;-)

      Christel

      Löschen
    2. Ohnmacht: gibt's Gr. 32 denn ueberhaupt?
      Ja sag' mal, passt Du denn ohnehin selbst durch's NaeMa-Nadel-Loch??!

      LG, Gerlinde

      Löschen
  3. das sieht schon sehr schön aus, viel Spass beim Nähen,
    Gruss Christa

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie schön! Ich bin schon ganz gespannt auf das fertige Dirndl.

    Ich hatte mir dieses Jahr eigentlich auch vorgenommen eines zu nähen. Aber beim Vorsatz ist es bislang geblieben. Vielleicht schaffe ich dieses Jahr wenigstens das Jäckchen zu den bereits vorhandenen Dirndl...

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar. Das ist auch ein Projekt, was ich mir irgendwann auf jeden Fall vorgenommen habe. Das Problem mit der Figur ist bei mir ähnlich. Ich besitze auch ein Dirndl in klitzeklein. Es ist gekauft und hat eine schöne Länge. Hier weiter oben gibt es Dirndl nicht in guter Qualität zu einem annehmbaren Preis zu kaufen. Und dann wäre da die Passform.
    Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf dein selbst genähtes Kleid.

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde dir ja zu gern beim Abstecken helfen. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht. Ich finde die "modernen" Dirndl wirklich toll, aber hier oben an der Küste zieht man ja nur nen Fischerhemd an. Seufz.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christel,
    wenn du jemand zum abstecken brauchst- wie wäres es mit der änderungsschneiderei? gibt in jeder stadt. und sie machen es gekonnt.

    AntwortenLöschen